Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite / Ernst-Klapp-Zukunftspreis / Masterarbeit für J. f. Kulturpflanzen

Masterarbeit für J. f. Kulturpflanzen


 

Die besten Masterarbeiten für das Journal für Kulturpflanzen - Pflanzenbauwissenschaften

Die Gesellschaft für Pflanzenbauwissenschaften (GPW) gibt jährlich zwei Hefte des Journals für Kulturpflanzen (JfK) - Untertitel "Pflanzenbauwissenschaften" - gemeinsam mit dem Julius Kühn-Institut heraus.

Der Vorstand der Gesellschaft möchte - in Abstimmung mit dem Herausgeber der Zeitschrift – künftig die Möglichkeit bieten, hervorragende Masterarbeiten nach der üblichen Begutachtung als Originalarbeiten zu publizieren. Diese werden im Heft entsprechend gekennzeichnet.

Es ist darüber hinaus geplant, bei der Jahrestagung der GPW im Herbst die beste der im vorhergehenden Jahr erschienenen Masterarbeiten mit einem Plenarvortrag auf der Tagung und einem Preis zu honorieren. Dieser Preis ergänzt den Ernst-Klapp-Zukunftspreis für die beste Dissertation um eine Nachwuchskategorie auf Masterniveau.

Reichen Sie ab sofort entsprechende Arbeiten, die ein für Masterarbeiten deutlich überdurchschnittliches Niveau aufweisen, bei der online-Plattform der Zeitschrift ein (https://ojs.openagrar.de/index.php/Kulturpflanzenjournal) oder senden Sie diese elektronisch an den Co-Schriftleiter für die "Pflanzenbauwissenschaften", Herrn Prof. Kaul (hans-peter.kaul@boku.ac.at).

Bitte weisen Sie bei der online-Einreichung im Kommentarfeld bzw. im Anschreiben darauf hin, dass es sich um eine Masterarbeit handelt, die für den jährlichen Wettbewerb berücksichtigt werden soll. Der Umfang sollte 6 Druckseiten nicht übersteigen. Hinsichtlich der AutorInnen soll der bzw. die jeweilige Masterstudierende als ErstautorIn und der bzw. die BetreuerIn der Arbeit als LetztautorIn fungieren sowie auch die Arbeit formell einreichen.

Weitere Fragen beantwortet gern Herr Prof. Kaul.