Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite / Jahrestagung / Jahrestagung 2019 / Ernst-Klapp-Zukunftspreis 2019

Ernst-Klapp-Zukunftspreis 2019


 

Ausschreibung des Ernst-Klapp-Zukunftspreises Pflanzenbauwissenschaften 2019

 

Die Gesellschaft für Pflanzenbauwissenschaften verleiht auf der 62. Jahrestagung am 10.-12.09.2019 in Berlin den Ernst-Klapp-Zukunftspreis für den

besten Vortrag einer Nachwuchswissenschaftlerin oder eines Nachwuchswissenschaftlers.

Mit ihm sollen neben der Honorierung herausragender wissenschaftlicher Qualität junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler einer größeren Öffentlichkeit vorgestellt und die Bedeutung aktueller pflanzenbaulicher Forschung in der Gesellschaft diskutiert werden.

Der Preis ist mit 2.500 € dotiert.

Um den Preis können sich Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler bewerben, die auf dem Gebiet der Pflanzenbauwissenschaften als Doktorandinnen oder Doktoranden tätig sind oder waren und deren Dissertation im Wesentlichen abgeschlossen ist bzw. deren Promotion nicht vor 2018 erfolgt ist.

Die Anmeldefrist ist bereits abgelaufen.
geschaeftsfuehrer.gpw@gem.uni-hannover.de

Folgende Unterlagen müssen der Anmeldung beigefügt sein:

  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Kurzfassung Vortrag (4-seitig für Anmeldung und gleichzeitig für Tagungsband)
  • Stellungnahme des Betreuers


Der Vortrag soll in der Regel einen Bereich aus der eigenen Forschungsarbeit betreffen. Über die Annahme der Bewerbung wird nach Maßgabe der Möglichkeiten des jeweiligen Tagungsprogramms entschieden. Die Auswahl der Preisträgerin bzw. des Preisträgers trifft eine Jury, gegen deren Entscheidung der Rechtsweg ausgeschlossen ist. Die Preisträgerin bzw. der Preisträger wird während der Vortragstagung bekannt gegeben. Der Preisvortrag kann in der Zeitschrift „Journal für Kulturpflanzenwissenschaften“ veröffentlicht werden.

 


Jahrestagung

2021 in Rostock

Werden Sie Mitglied der GPW:

Mitgliedsantrag